ERSTKLASSIG COLORFUL
DER 1. SCHULTAG

Und noch mehr Aufregung: Der erste Schultag. Jede Schule gestaltet den ersten Schultag anders. Daher ist es sinnvoll, sich hier am Ablauf der vorherigen Jahre zu orientieren und sich eng mit seinen Kolleg*innen abzusprechen. 

Im Folgenden stelle ich dir den Start in den ersten Schultag genauer vor. Anschließend teile ich mit dir ein paar Ideen, die du am ersten Tag oder im Laufe der ersten Schulwoche umsetzen kannst. 

Denk daran: Für deine Schüler*innen ist alles neu. Jedes Heft, jedes Buch, jedes Spiel ist ein echtes Highlight. Du musst dir also nicht für jede Stunde etwas Außergewöhnliches einfallen lassen. Der Einstieg in eine Deutsch – oder Mathestunde kann aus dem Austeilen des Schulbuchs und ein wenig Zeit zum Stöbern bestehen. 

Außerdem müssen die Kinder alles lernen, was in der Schule vorausgesetzt wird. Daher steht die sorgfältige Arbeit im Arbeitsheft und das Kennenlernen von Aufgabenformaten im Fokus der ersten Schulwochen. 

Eine erfahrene Kollegin hat mir den Rat gegeben: “Lena, setze in einer ersten Klasse nichts voraus.” – Und diesen Rat möchte ich an dich weitergeben. Gehe davon aus, dass du alles einführen und erklären musst. Und das braucht Zeit! 

Du kannst zu Beginn kleine Einheiten planen, die flexibel aneinander gereiht werden können. Wenn du dazu eine Handvoll Bewegungsspiele kennst, kannst du den Schulalltag nach den Bedürfnissen deiner Klasse gestalten. Das gilt vor allem für den ersten Schultag!

Ankommen und Begrüßen

Du kannst deine Klasse vor Unterrichtsbeginn vor dem Klassenzimmer willkommen heißen. Es gibt dir die Möglichkeit jedes Kind persönlich zu begrüßen – der erste Schritt um eine Beziehung zu deinen Schüler*innen aufzubauen. 

Morgenarbeit

Um mir am Morgen etwas Freiraum zu verschaffen, nutze ich in all meinen Klassen die Morgenarbeit. Auch am ersten Schultag. Auf den Tischen der Kinder kann eine Aufgabe liegen, die sie ohne viel Erklärung und ohne deine Hilfe erledigen können. Zum Beispiel das Ausmalbild  einer Schultüte oder ein Bild vom Klassentier. 

Einführung erster Rituale

Nachdem alle Kinder ein wenig Zeit hatten, um an ihrer Morgenarbeit zu beschäftigen, kannst du mit einem Klangsignal die Morgenarbeit beenden und die Klasse mit deinem Guten-Morgen-Reim begrüßen.

Deine Schüler*innen haben jetzt schon zwei wichtige Rituale in deiner Klasse kennengelernt. 

Für ein erfolgreiches Classroom Management ist es sinnvoll, am Anfang viel Zeit und Geduld in die Einführung der Rituale und Regeln zu stecken. Mache dir hierzu vorab einige Gedanken und frage dich zum Beispiel: 

  • Welche Ruhesignale sollen eingesetzt werden?
  • Wie kommt die Klasse in den Sitzkreis? 
  • Wo werden bearbeitete Aufgaben abgelegt? 

Kennenlernen

Nach der Begrüßung kannst du deine Klasse in einen Sitzkreis bitten – nimm dir Zeit! Du führst gerade das nächste wichtige Ritual ein. 

Im Kreis kannst du ein Kennenlernspiel spielen und mit den Kindern über das aufregende Einschulungswochende sprechen. 

Weiterarbeit: Buchstabe der Woche

Nach der Zeit im Kreis, kannst du die Weiterarbeit mit dem Buchstaben der Woche beginnen. Hierzu kannst du ein Bilderbuch vorlesen und passend zum Buchstaben basteln. Du kannst auch versuchen eine erste Arbeitsphase einzubauen, in der die Kinder zum Beispiel in ihrem Druckschriftlehrgang arbeiten. 

Schulhausralley

Die neuen Schulkinder müssen nicht nur dich, ihre Mitschüler*innen und Mitarbeitenden der Schule kennenlernen, sondern auch das Schulgebäude muss erkundet werden. Vielleicht waren einige Kinder bereits am Tag der offenen Tür an deiner Schule oder wurden vor Schulbeginn von einer Lehrkraft in den Unterricht eingeladen. Dieses Vorwissen kann jetzt sehr nützlich sein!

Vorbereitung: Fotografiere das Klassentier an unterschiedlichen Stellen im Schulhaus (bei den Toiletten, auf dem Schulhof, vor dem Sekretariat, am Klassenzimmer) und drucke die Bilder aus. 

Einstieg: Bitte deine Klasse in einen Kreis und lege die Fotos aus. Sprecht gemeinsam über die Bilder und stellt Vermutung an, wo die Bilder entstanden sein könnten. 

Weiterarbeit: Begehe mit deiner Klasse das Schulhaus. Findet die Orte, die auf den Bildern abgebildet sind und befestigt die Bilder vorsichtig. 

Abschluss: Im Klassenzimmer kannst du das Sachunterrichtsheft austeilen und die Kinder bitten, das Klassentier an verschiedenen Orten im Schulhaus zu malen. 

Im Laufe der Woche kannst du eine Schulhausralley durchführen. Bitte hierfür die Schüler*innen einer dritten oder vierten Klasse dich zu unterstützen. In kleinen Gruppen können verschiedene Stationen im Schulhaus gesucht werden. Gleichzeitig lernen die neuen Schulkinder andere Kinder kennen. 

Freie Spielzeit auf dem Schulhof

Der erste Schultag ist sehr lang und die Kinder haben einen hohen Bewegungsdrang. Anstatt diesen mühsam zu unterdrücken, kannst du frei Spielzeiten einplanen. Es ist auch eine gute Gelegenheit, um sich kennenzulernen und Beziehungen untereinander aufzubauen. 

Hast du Fragen oder Anregungen zur Einführung von Buchstaben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert