ERSTKLASSIG COLORFUL
Mengen legen

Mengen legen - spielerischer Zugang zur Mathematik

Ziele im Anfangsunterricht

Ziel des Anfangsunterrichts ist es den Kindern ein tieferes Verständnis von Mengen und Zahlen zu vermitteln. Eine besonders effektive und kindgerechte Methode dazu ist das Legen von Mengen mit unterschiedlichen Materialien und Strukturen. Ich liebe diese Vorgehen: Es fördert nämlich nicht nur das mathematische Verständnis der Kinder, sondern auch ihre Kreativität und Feinmotorik. 

Mengen zu Zahlenbildern legen
Warum?

Das Legen von Mengen hilft Kindern, eine konkrete Vorstellung von Zahlen zu entwickeln. Durch den physischen Umgang mit Objekten können sie abstrakte mathematische Konzepte wie Zahlen und Mengen besser verstehen und verinnerlichen. Dieser Ansatz unterstützt insbesondere das quasi-simultane Erfassen von Mengen, eine wichtige Fähigkeit im frühen Mathematikunterricht.

In meinem Klassenzimmer steht das Legematerial im Freiarbeitsregal  für die Kinder immer zur Verfügung. Warum?

Wenn die Kinder das Legematerial als Hilfsmittel nutzen möchten, können sie es sich nehmen ohne zu fragen. Noch viel wichtiger: Mit dem Legematerial kann so vielseitig gespielt werden. Die Kinder können sich das Material in der Freiarbeit oder in den kleinen Pufferzeiten nehmen ihrer Kreativität freien lauf lassen. Gleichzeitig fördern sie ihre mathematischen und kognitiven Kompetenzen, denn wir dürfen nicht vergessen, welche große Rolle das Spielen beim lernen hat. 

… und, wenn ich das Material schon aufwendig zusammengesucht habe, dann kommt es wenigstens sehr oft und vielseitig zum Einsatz 🙂 

Bündeln mit Naturmaterialien
Kraft der 5 - Strichlisten legen
Mengen strukturieren
Würfelbilder bauen
Naturmaterial

Steine, Blätter, Äste oder Kastanien eignen sich hervorragend zum Legen von Mengen.

Die Kinder können sogar bei der Unterrichtsvorbereitung helfen: Bei einem Waldspaziergang oder auf dem Schulhof können Kastanien gesammelt werden.

Das Sammeln der Materialien macht nicht nur Spaß, sondern fördert auch den Bezug zur Natur.

Alltagsmaterial

Es ist wirklich alles erlaubt: Münzen, Knöpfe, Murmeln, Muggelsteine oder Wäscheklammern sind leicht verfügbar und ideal, um Mengen zu legen. 

Die Kinder lernen, mit Ressourcen aus ihrem Alltag kreativ umzugehen und mathematische Konzepte anzuwenden.

Bunte Materialien, wie Muggelsteine und Wäscheklammern eignen sich auch super, um Muster zu legen. 

 

Legematerial

Viele Schulbücher arbeiten mit Legematerialien, die vielleicht an deiner Schule für deine Klasse zur Verfügung stehen. Es ist sinnvoll auch diese Materialien zum Legen von Mengen anzubieten. Die Kinder machen sich spielerisch mit einem späteren Hilfsmittel vertraut. Zudem ist das Legematerial aus dem Schulbuch fachdidaktisch und fachwissenschaftlich sorgfältig ausgewählt worden. 

Und: Alles was wir von der Schule bekommen, erleichtert uns als Lehrkräften die Arbeit. Denn deine Zeit ist wahnsinnig wertvoll! 

Bausteine und Co.

Bausteine, Steckwürfel und Co. haben einen ganz besonderen Vorteil: Sie sind super motivierend und die Kinder haben Freude daran sich lange damit zu beschäftigen. 

Neben dem Legen von Mengen können die Kinder damit Muster legen, Strukturen bauen und ihre räumliche Vorstellungskraft anregen. 

Ich bin ein Fan von ...

Ressourcen sparen! Wenn du mit deiner Klasse Kastanien sammeln gehst, Muggelsteine anschaffst oder zuhause die Wäscheklammern zusammensuchst, überlege dir, wie du das Material möglichst häufig und abwechslungsreich in deinem Unterricht einsetzen kannst. Material, das nur für eine Stunde ein schönes “Add-On” ist, erfüllt häufig nicht die Kosten-Nutzen-Rechnung. Heißt: Die Vorbereitung kostet dich zu viel Zeit und der Nutzen für den Lernerfolg deiner Klasse ist nicht groß genug. 

 

Mit dem Legematerial haben die Kinder die Möglichkeit, Zahlen zu legen oder Mengen zu Zahlenbildern zu ordnen. Sie können Mengen vergleichen und das Zählen üben. Das Material kann für Blitzblickübungen oder zum Legen von Mustern verwendet werden. Einige Materialien eignen sich auch zum Legen geometrischer Formen oder für Symmetrieübungen.

So kannst du zum Beispiel auch die Blitzblickkarten oder die Zehnerfeldkarten abwechslungsreich in deinem Unterricht einsetzen. 

Hast du Fragen oder Anregungen zum Legen und Erfassen von Mengen?